DE | ES   

   

 
  Konsulat Konsul Leistungen Kontakt Impressum  
 

1. Juli 2013
Ausstellung „metaPhotorsis“ des spanischen Fotografen und Künstlers Pablo Blanes am 1. Juli 2013 in der Sächsischen Landes- und Universitätsbibliothek (SLUB) eröffnet
1. Juli 2013
(Bild: Pablo Blanes, in der Bildmitte)

Mit einer kreativen Eröffnung der besonderen Art wurde am 1. Juli 2013 die Ausstellung „metaPhotorsis“ von Pablo Blanes eröffnet. Der Ort sowie das Konzept der Ausstellung vereinen in spektakulärer Weise den künstlerischen Gedanken. Großformatige Fotografien und Fotocollagen sind auf Flächen im Eingangsbereich der Dresdner SLUB zu sehen.

In seinen Eröffnungsworten ging Professor Thomas Bürger in seiner Eigenschaft als Generaldirektor der SLUB auf den Kommunikationscharakter der Bibliothek ein, in dem sich Studierende aller Semester und vieler Fachbereiche fast ebenso virtuos mit Inhalten auseinandersetzten, wie Pablo Blanes es mit seiner Fotokunst darstellt.

André Henschke dankte in Vertretung von Kulturbotschaftsrätin Gloria Minguez, Botschaft des Königreichs Spanien in Berlin,  in seinem Grußwort den Studierenden des Seminars "Kultur und Technik" unter der Leitung von Frau Prof. Dr. Lieber und Herrn Prof. Meyer für ihr außerordentliches Engagement.  

Pablo Blanes gelang durch kreative Verbindung von photorealistischen Inhalten die Synthese aus Realität und Fiktion. Seine Werke zeigen immer mehr als eine Dimension, sie geben Einblick in die Tiefen menschlicher Wahrnehmung, thematisieren alltägliches in bislang unbekannter Weise.

Pablo Blanes, dessen beruflicher Weg in Salamanca, Spanien, begann, gilt als international erfolgreicher und renommierter Künstler und zeigte in einer großen Zahl von Ausstellungen seine Werke. Blanes äußert sich richtungsweisend neben seiner Arbeit als Fotograf künstlerisch als Maler und Grafiker, figurative Skulpturen geben dreidimensionalen Ausdruck seines Schaffens.  

Die Ausstellung ist Ergebnis des Seminars "Kultur und Technik"  und wurde von der romanistischen Fakultät der TU Dresden angeboten. Sie ist bis zum 20. Juli a.c. in der SLUB (Foyer) zu sehen. Namentlich gedankt sei den Mitgliedern des Projekt-Team aus Studierenden der TU Dresden:  Corinna Falke, Sarah Ziegler, Astrid Prescher, Susan Steinert, Melanie Schindler, Eugenia Küchler und Caroline Heinz.

Das Projekt wurde durch die Botschaft von Spanien unterstützt.

Mehr zum Projekt

Infos zu Pablo Blanes

Fotos der Vernissage und Eröffnung